Banner

Landesgruppe Thüringen

Termine der Landesgruppe Thüringen für das Prüfungsjahr 2018


HZP
Termin:15.9.2018
Meldeschluss:01.08.2018
Nenngeld:85,- € / 110,- €
Treffpunkt:99091 Erfurt- Gispersleben, Gisbodus Str. 18, Gaststätte Kleingartenanlage im Unterdorf, ( an der A 71 Abfahrt Gispersleben).Beginn:7:30 Uhr

Brauchbarkeitsprüfung nach dem Thüringer Jagdgesetz
Die Prüfungsordnung können sie von der Homepage des Landesjagdverbandes Thüringen e. V.  www.ljv-thueringen.de  herunterladen.
Das Nennformular finden sie auf der HP der Landesgruppe.
Ausrichter : Landesgruppe Thüringen des Weimaraner Klub e.V.
Termin:14.09.2018
Meldeschluss:01.08.2018
Teilnehmer für die Schweißarbeit mindestens 4, maximal 10 Hunde.
Nenngeld:für Hunde mit bestandener HZP, oder HZP am 15.9.18, für den
Gehorsam 20 € zur Bestätigung der Brauchbarkeit  A und B;
Übrige Hunde-  Gehorsam- 30 €, A- 40 €, B- 50 €, C- 65 €.
Geprüft werden können die Fachgruppen  Gehorsam, Bringen (A) und Wasserarbeit (B) und das Fach Schweißarbeit (C).
Es wird Schwarzwildschweiß  gespritzt.
Beginn/ Ort:14.9.1814.00 Uhr Steigerwald in Erfurt,
15.9.187.30 Uhr Gispersleben, Gaststätte Kleingartenanlage s.o.
Nennung:mit Formular BP, Kopie Herkunftsnachweis ( Ahnentafel, Ahnen-pass, Stammbaum o.ä. ) und Kopien der bereits abgelegten Prüfungen.
Mit der Anmeldung gelten die Bestimmungen der Thüringer Richtlinie zur Durchführung von Brauchbarkeitsprüfungen (Thür. Staatsanzeiger Nr. 45/2013 vom 16.10.2013).


Meldung
 zu allen Verbandsprüfungen mit Formblatt 1, Formblatt Meldung zur BP und  zur Zuchtschau Formblatt Klub (Homepage der Landesgruppe http://www.weimaraner-thueringen.de )   und Kopie der Ahnentafel, Nenngeld bar oder Konto abstimmen (Nenngeld gehört zur Nennung). Für verspätet eingehende Meldungen wird, wenn die Teilnahme noch möglich ist, eine Bearbeitungsgebühr von 15,- € erhoben.
An Kurt Franke, Zeulenrodaer Str. 21, 99091 Erfurt
Falsch eingereichte Nennungen sind ungültig.
Eine Information der Führer erfolgt nicht. Der Eingang kann zeitgleich per Mail abgefragt werden ( kfranke6@aol.com ).
Die Hunde müssen wirksam gegen Tollwut, Staupe und Parvovirus  geimpft sein.
Zu allen Veranstaltungen sind Ahnentafel/ Abstammungsnachweis im Original  und Impfpass mitzubringen!
Zu den Prüfungen muss der Hundeführer den Besitz seines gültigen Jagdscheines nachweisen.
Schleppwild, Waffe und Munition (für Wasser bleifrei) sind mitzubringen!